Studium Plus: Mehr als nur Büffeln

 

Corps Brunsviga Göttingen

 

Der Beginn Deines Studiums ist unglaublich spannend. Du hast jetzt mehr Freiheit und mehr Möglichkeiten als früher – damit aber auch mehr Verantwortung für die eigene Zukunft. Da ist es ganz sicher ratsam, alle weiteren Schritte genau zu prüfen und den Rat erfahrener Komilitonen einzuholen. Wir im Corps Brunsviga kennen uns hier aus, denn unsere Gemeinschaft gibt es seit 1813 an der Universität Göttingen, also seit nunmehr über 200 Jahren. Wir wissen aus Erfahrung, wie man gemeinsam den größten Erfolg im Studium hat und Geselligkeit und Spaß in der Freizeit damit am besten verbindet.

 

Geselligkeit und Spaß


Unsere Erfahrung ist, daß Feiern besonders dann viel Spaß macht, wenn wir die Organisation selbst in die Hand nehmen. Mitmachen wird bei uns groß geschrieben, dazu bieten wir das entsprechende Umfeld. Unser Corpshaus, das im Jahre 1900 im Stile der Neorenaissance erbaut wurde, gibt uns Möglichkeiten, die Studenten sonst nicht haben. Unser Garten ist der ideale Platz zum Grillen. In unserem Semesterprogramm sind Ausflüge zu befreundeten Corps oder zu unseren Corpsmitgliedern, die bereits im Berufsleben stehen, verzeichnet. So kommen wir weit in Deutschland und auch Österreich herum und werden überall von Freunden empfangen. Daneben verabreden wir uns auch zu spontanen Veranstaltungen, kleinen Feiern, gemeinsame Ausflüge, Besichtigungen und vieles mehr.

 

Erfolg


Wir Göttinger Braunschweiger halten zusammen, vor allem im Studium. Wir möchten gemeinsam erfolgreich sein und in überschaubarer Zeit mit guten Noten ein Examen ablegen. Auch hier kommt uns unsere Erfahrung zugute. Ältere Semester helfen den Jüngeren gern mit Tipps und Literatur. In unserem geräumigen Haus finden Arbeitsgruppen genügend Platz, DSL-Internetanschluss ist selbstverständlich. Vorträge, Schulungen und Seminare werden entweder von uns selbst oder unserem Dachverband, dem Kösener SC-Verband (KSCV), organisiert. Die ständigen Kontakte mit den bereits im Berufsleben stehenden Corpsmitgliedern erweitern unseren Horizont und helfen uns, wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt zu erhalten.

 

Viele Kritiker der Universitäten beklagen heute die allzu fachliche Ausrichtung des Universitätsstudiums und vermissen die Vermittlung sogenannter „Soft Skills“, also der Fähigkeiten, das Zusammenarbeiten und Zusammenleben mit anderen Menschen erfolgreich zu gestalten. Dies wird vielfach als wichtige Voraussetzung für beruflichen Erfolg angesehen. Das Üben von Teamfähigkeit, demokratischen Verhaltensweisen und Durchsetzungsvermögen, aber auch das korrekte Auftreten bei gesellschaftlichen Veranstaltungen gehören bei uns zum Corpsalltag.

 

Auch bei einem Studienortwechsel stehen wir auf der sicheren Seite. Denn durch unsere Kontakte zu Corps an anderen Universitäten finden wir uns auch außerhalb Göttingens schnell zurecht.

 

Nach dem Examen nehmen wir den Spaß und den Erfolg mit in unser Berufsleben und bleiben unser ganzes Leben lang „Göttinger Braunschweiger“. Wir freuen uns dann über neue Studentengenerationen, die ebenso viel Spaß und Erfolg haben. Und lassen sie von unseren Erfahrungen profitieren.

 

Ein Leben lang


Wir Göttinger Braunschweiger sind Freunde fürs Leben. Wir bleiben einander verbunden, auch über die Studienjahre hinaus. Die Stärke unserer Gemeinschaft beruht auf Verbindlichkeit und Zusammengehörigkeitsgefühl, auch über die Generationen hinweg. Wenn wir später im Beruf unseren Mann stehen, können wir unsere Erfahrungen an die Jüngeren weitergeben und uns bei geselligen Anlässen und Feiern mit den jungen Studenten an unsere Studentenjahre erinnern.

 

Unser Zusammengehörigkeitsgefühl drückt sich in der Pflege alter studentischer Traditionen aus. Wir sind stolz auf die Symbole unserer Identität. Unsere Braunschweiger Farben schwarz-weiß-hellblau sind uns besonders wichtig, wir tragen sie als „Couleur“ in unserem Band und an unserer Mütze. Wir sind der Ansicht, daß unsere Gemeinschaft durch das gemeinsam gepflegte akademische Fechten, die Mensur, eine emotionale Tiefe erhält, die mit anderen Mitteln nicht zu erreichen ist.

 

Politisch und konfessionell sind wir traditionell nicht gebunden. Für uns zählt der Mensch und sein Charakter, nicht seine Nationalität oder Hautfarbe. Unsere Gemeinschaft ist deshalb so stark, weil sie auf den allgemeingültigen Prinzipien der Freundschaft und des Für-einander-einstehen beruht und nicht auf kurzfristigen Moden und Zeitgeist-Erscheinungen.

 

Das Universitätsstudium ist mehr als das Vermitteln von Faktenwissen. Es geht in dieser wichtigen Phase des Lebens um die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Und dabei hilft eine starke Gemeinschaft. Das ist es, was wir „Studium plus“ nennen